Werkstattbühne im Banspach-Haus


Die Werkstattbühne ist im Lockdown!


 

Wolfgang Borchert und Jim Morrison begegnen sich auf der virtuellen Lesebühne in der Werkstattbühne in Helmstadt.

 

Für das Programm im ersten Halbjahr waren auch Lesungen vorgesehen, die aber durch die Coronabedingungen nicht weiterverfolgt wurden. Doch um ein wenig einen kleinen Einblick in unsere Überlegungen zu ermöglichen, gibt es in der Rubrik „angesagt und abgesagt“ ein kleinen, improvisierten Videoclip zur ausgefallenen Lesung.

 

 

 



Neue Namen für die beiden Besucher!

Vielen Dank für die vielen Zusendungen von Namensvorschlägen! Wir sind übewältigt von der großen Teilnahme! Da wir uns nicht entscheiden konnten, haben wir die Namen kurzerhand einfach ausgelost. Und gezogen wurden folgende Namen:

Das Schwein heißt Rabak - vielen Dank an Margret

Der Drache heißt Kekeriku - vielen Dank an Erika

Die Gewinner bekommen je eine Freikarte für die Werkstattbühne!



Angesagt und abgesagt!

In dieser neuen Rubrik möchten wir unseren Zuschauern einen Blick durch das Schlüsselloch in die geschlossen Werkstattbühne ermöglichen.

 

Sonnenschein und Mondenschein heißt das Stück das der Puppenspieler Fuchs eigentlich im ersten Halbjahr in der Werkstattbühne Helmstadt präsentieren wollte. Die Bühne, die Figuren waren fertg, die Proben haben letztes Jahr begonnen. Doch dann kam die Corona Krise. Man entschloss sich, das Stück nicht weiter zu inszenieren, da es in nächster Zeit keine Möglichkeit gibt das Stück live aufzuführen.

Als kleines Trostpflaster gibt es dieses Video. Das Buch gibt es im Verlag Ute Fuchs für 5 Euro. Es kann in der Werkstattbühne abgeholt werden oder auch im Onlineshop des Verlages oder einfach über den Buchhandel bezogen werden.

www.verlag-fuchs.de

 



Neujahrsgrüße aus der Werkstattbühne und eine Aufgabe für unsere Zuschauer!

Die Werkstattbühne hat zwei neue Bewohner. Allerdings sind diese noch ohne Namen und wir würden uns freuen, wenn die Zuschauer Namensvorschläge machen könnten! Gerne per Mail, Brief, Postkarte, etc... an uns! Wir freuen uns auf Eure Vorschläge und wünschen allen einen guten Start ins neue Jahr!



Wir freuen uns über eine Förderung durch den Bund mit dem Förderprogramm "Neustart Kultur", die wir über die DTHG, den Fachberband  DeutscheTheatertechnische Gesellschaft beantragt haben und uns nun genehmigt wurde!

 

Wir freuen uns sehr darüber! Nun können wir mit Unterstützung des Bundes unsere Werkstattbühne digital aufrüsten und eine Luftfilteranlage anschaffen! Wir hoffen , dass wir dadurch spätestens im Corona-Frühjahr wieder für unser Publikum dasein können!

 

 

Wir möchten uns bei allen Förderern bedanken, die uns im vergangenen Jahr in diesen außergewöhnlichen Zeiten unterstützt haben! Und wir hoffen, dass wir unsere Bühne bald wieder für Veranstaltungen öffnen können.

Auf der Seite der DTHG wird die Förderung wie folgt beschrieben:

"Das Programm NEUSTART KULTUR zielt auf einen Neustart des kulturellen Lebens in Deutschland in Zeiten von Corona und danach, indem Kultureinrichtungen und -akteure zur Wiedereröffnung ihrer Häuser, Programme und Aktivitäten ertüchtigt werden. Dadurch sollen neben der dringend notwendigen Wiedergewinnung eines vielfältigen Kulturangebots gleichzeitig wieder eine Beschäftigungs- und Erwerbsperspektive für Kulturschaffende entstehen. Mit dem Programmteil „Pandemiebedingte Investitionen in Kultureinrichtungen zur Erhaltung und Stärkung der bundesweit bedeutenden Kulturlandschaft“ sollen Kultureinrichtungen bei ihrer Wiedereröffnung und dem wiederaufgenommenen Betrieb unterstützt werden, insbesondere bei der Umsetzung von investiven Schutzmaßnahmen anlässlich der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie sowie mit Blick auf zukunftsgerichteten Investitionen zur Stärkung der Attraktivität der Kultureinrichtungen bei Wiedereröffnung und Weiterbetrieb.


Podcast: "Die drei Fragen" von Leo Tostoi

 

Martin Fuchs liest diese Kurzgeschichte von Leo Tolstoi.

Einfach links auf das Bild klicken und die Lesung beginnt!

 

Wir wünschen damit allen einen geruhsamen Weihnachtslockdown und einen guten Start in das neue Jahr!



Wir sind aber trotzdem für Euch da! Digital für die Erwachsenen und analog für die Kinder:

Wir wünschen Euch frohe Weihnachten!

Bastelset zum Abholen

Ab Samstag, 19.12 2020 legen wir wieder Bastelsets für Euch bereit! Im Hof wird wieder unser bekannter Stuhl aufgebaut (entweder am Gartenzaun oder vor der Garage). Dort gibt es Vorlagen und Ideen zum Bau und Spiel von Flachfiguren - den Kater Roter Max und den Vogel Pipo. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Bauen und natürlich auch beim Spielen!

Wer kein Bastelset mehr abgekommen hat, kann sich die Vorlagen hier runterladen:

 

Download
Der rote Max und Pipo
Anleitung komplett zum Download klein.pd
Adobe Acrobat Dokument 36.7 MB


Ab Montag, 2. November, sind gemäße aktueller Corona-Verordnungen alle Veranstaltungen im Unterhaltungsbereicht untersagt. Deshalb müssen wir leider die Aufführungen am 22.11.2020 mit dem Stück "Hase und Holunderbär - die verlorene Weihnachtspost" , die Lesung mit Mehrnousch Zaeri-Esfahani am 13.12.2020 und unsere traditionelle Weihnachtsaufführung am 2. Weihnachtstag, 26.12.2020 mit "Die verlorene Weihnachtspost" absagen. Das ist schade, aber wir bleiben positiv und hoffen auf einen baldigen Start im neuen Jahr!

Zur Überbrückung der spielfreien Zeit in der Werkstattbühne, haben wir einen kleinen Clip online gestellt! Es ist eine kurze Fabel "Der Rabe und der Fuchs" als Schattentheater.

Viel Spaß damit!



Privatspendenaktion von Dietmar Reiche für die Werkstattbühne und den PUK e.V. in Helmstadt

 

Der Corona-Virus und die damit verbundene Pause im Spielbetrieb ist für unser Kleines Theater eine große Herausforderung. Doch manchmal kommt Hilfe ganz unerwartet. Dietmar Reiche, der selbst lange Zeit als Veranstalter tätig war, unterstützt die kleine Bühne in Helmstadt spontan mit 150 €. Da er die Nöte der kleinen Veranstalter und Theater sehr gut kennt, entschloss er sich spontan zu dieser Aktion. Dafür bedanken wir uns herzlich, denn auch viele kleine Spenden machen eine Groß-Spende. Für uns ist das ein Beispiel, wie man in Schwierigkeiten geratenen kleinen Kulturinstitutionen helfen kann. Herr Reiche wollte damit auch bewusst ein Zeichen setzen und andere Menschen dazu ermuntern, die Kulturtreibenden, die in kleinen Kommunen ansässig sind, direkt vor Ort in Corona Zeiten zu unterstützen. Wir würden uns natürlich über Nachahmer freuen, aber vor allem würden wir uns freuen, wenn in vielen kleineren Gemeinden die Menschen ihre Kulturinstitutionen vor Ort unterstützen würden. Wer für die Werkstattbühne in Helmstadt einen kleinen Spendenbeitrag leisten möchte, darf dies gern per Überweisung auf folgendes Konto tun: 

PUK e.V. (Puppe und Kunst), DE54 6729 1700 0018 3660 02, BIC GENODE61NGD  (Spendenbescheinigung wird ausgestellt)         

 


Neue Corona-Verordnung für Veransaltungen, 21.10.2020

Seit Mittwoch, 21.10.2020 gilt eine neue Corona-Verordnung für Veranstaltungen in Baden-Württemberg.

Im Theater müssen die Masken auch am Platz, während der Veranstaltung, getragen werden. Dies gilt für alle Besucher ab dem Alter von 6 Jahren.

 


In Corona-Zeiten

Alle Veranstaltungen finden unter Corona-Hygiene-Bedingungen statt. Die Zuschauerzahl ist stark begrenzt, die Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg werden strikt eingehalten. Wir achten auf  die Abstandsregelung.

Eine Voranmeldung ist Pflicht!

Download
Hygiene-Konzept
Schutz-und-Hygienekonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 536.5 KB

Kultursommer 2020 - Trotz Corona!


Alle Veranstaltungen finden Sie ausführlich nochmals unter den Rubriken

Kinderprogramm und Abendprogramm!


Jubiläumsabend in der Werkstattbühne unter Corona-Bedingungen

Nach langer Zwangspause wurde das Triple-Jubiläum (25 Jahre Figurentheater-FEX, 20 Jahre PUK e.V. und 10 Jahre Verlag Ute Fuchs) am vergangenen Samstag mit zwei kleinen Veranstaltungen gefeiert. Aufgrund der Zuschauerbegrenzung gab es zwei Aufführungen um 18.00 und um 20.00 Uhr.
Martin Fuchs stellte sein neues Buch „Verwortungen und andere Unverantwortlichkeiten – Theater-Lebens-Figuren“ vor mit Texten zwischen hoffnungsvoller Melancholie und schrägem Humor. Ute Fuchs untermalte die Texte kongenial mit den Klängen ihrer Gitarre. Danach gab es Einblicke in die Arbeit eines Kleinverlages, der in den letzten fünf Jahren 16 Bücher veröffentlicht hat, u. a. mit international bekannten Illustratoren und Autoren.  Der Theatermacher erzählte aus seinem Leben als Puppenspieler in der Zwangspause, wie man mit aktuell ca. 70 abgesagten Auftritten zurechtkommt und wie schwer es für Solokünstler ist, sich durch den Förder-Dschungel zu schlagen. Zum Ausklang des Abends gab der Figurenspieler noch Einblicke in die in der Corona-Zeit entstandenen Figuren mit einer Demonstration von restaurieren Marionetten und Handpuppen.
Der Abend hat gezeigt, dass es auch für kleine Institutionen möglich ist, die Regeln der Corona-Verordnung für Veranstaltungen in Baden-Württemberg einzuhalten. Dazu benötigt es eine stark begrenzte Zuschauerzahl, viel Mut und eine hohe Flexibilität und Kreativität.

 

Wir bedanken uns bei unserem Publikum für den schönen Abend und das Vertrauen, dass sie uns an diesem Abend entgegengebracht haben.

 



Öffnung der Werkstattbühne

Nach langen Woche des kulturellen Lockdowns, dürfen seit dem 1.Juni wieder Veranstaltungen unter besonderen Hygieneschutzmaßnahmen stattfinden. Wir haben lange überlegt und geplant. Nun steht unser Schutz- und Hygienekonzept (Infos am Ende der Mail und auf unserer Homepage) und wir haben uns entschlossen, einen Versuch zu starten.
In diesem Jahr feiern wir ja 25 Jahre Figurentheater-FEX, 20 Jahre PUK e.V. (Puppe und Kunst) und 10 Jahre Verlag Ute Fuchs. Unser geplantes Fest-Wochenende kann leider in der ursprünglichen Form nicht stattfinden. Aber wir möchten trotzdem am geplanten Wochenende am Samstag, 27.06.2020 zum Jubiläum in eine alternative Art der Veranstaltungen starten.

Alle weiteren Infos unter dem Link Abendprogramm.

Download
Das Schutz- und Hygienekonzept der Werkstattbühne
Schutz-und-Hygienekonzept.pdf
Adobe Acrobat Dokument 536.5 KB

Geschenk zu Fronleichnam

Und wieder hängen wir unseren Theaterstuhl an unseren Gartenzaun und legen ein Geschenk für Euch bereit!

Dieses Mal bekommt Ihr ein Spielset für Fingeraugenfiguren.

In der Tüte findet Ihr Fingeraugen, einen Handschuh und eine Anleitung. Damit könnt ihr lustige Figuren entstehen lassen, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wir wünschen Euch viel Spaß!

Hier noch die Anleitung zum Download:

Download
Fingeraugenpuppen
Anleitung Fingeraugenpuppen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 22.9 MB


Grüße aus der Werkstattbühne

Tja, selbst unser Puppenspieler in der Werkstattbühne hat in Corona-Zeiten so seine Probleme mit den Figuren. Die sind ab und zu auch ganz schön aufmüpfig. Diese Krise ist nun mal für alle nicht ganz so einfach...



Virtueller Bücherflohmarkt

 

Eigentlich hatten das Figurentheater-FEX und die Werkstattbühne am Jubiläumswochenende im Juni einen Bücherflohmarkt geplant. Leider kann dieser Flohmarkt in der geplanten Form wahrscheinlich leider nicht stattfinden. Deshalb haben wir kurzerhand den Bücherflohmarkt ins Internet verlagert. Man findet unsere zahlreichen Kinder-Bilderbücher auf der Homepage des Verlags Ute Fuchs  unter dem Punkt „Antiquariat“. Der Erlös der Bücher fließt sozusagen als Notfallhilfe in die Werkstattbühne, die aufgrund der Corona-Verordnungen den Betrieb einstellen musste. Die Bücher können zugeschickt werden oder auch coronasicher und kontaktlos bei uns im Hof abgeholt werden.

 



Geschenk zum 1. Mai

Bastelt Euch eigene Fingerpuppen aus Schreichholzschachteln!

Am 1. Mai legen wir Bastelsets bei uns im Hof der Werkstattbühne bereit. Wer sich kein Bastelset abholen kann, kann sich hier die Bastelvorlage runterladen!

Viel Erfolg beim Basteln und viel Spaß mit Fuchs und Hase!

Download
Bastelanleitung
Anleitung Homepage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 54.0 MB


RNZ vom 25.04.2020

Ein Interview in der RNZ Eberbach zur aktuellen Situation des Figurentheater-FEX. Vielen Dank an die Redakteurin für Ihr Interesse an der aktuellen Situation der freischaffenden Künstler!



Ostergeschenk

Zu Ostern verschenken wir unsere Restauflage des Buches "Es lebe das Puppentheater"! Wer bei uns vorbei spaziert, darf sich gerne eine Ausgabe mitnehmen. Wir legen die Bücher auf unseren Theaterstuhl, den wir wieder an unseren Gartenzaun hängen. Viel Spaß beim Lesen und frohe Ostern!



Hier ein Link zum Artikel in der Rhein-Neckar-Zeitung:

RNZ, 30.03.2020

Barrierefreiheit in der Werkstattbühne

 

Hurra!

Mit Unterstützung durch die AKTION MENSCH ist unsere Werkstattbühne nun barrierefrei für Rollstuhlfahrer erreichbar!

Wir freuen uns sehr über die Förderung!

Leider können wir aufgrund Maßnahmen im Rahmen der Corona-Krise keine offizielle Einweihung vornehmen. Deshalb hat ein Mitglied unseres Haushaltes, Rolli-Tom, die erste Testfahrt übernommen, mit Unterstützung des Theaterleiters.

Die mobile Rollstuhlrampe hat der Belastung standgehalten und wir freuen uns sehr!

Vielen Dank an die AKTION Mensch!



Figurentheater für Kinder, Lesungen für Erwachsene, Theatererlebnisse für Jung und Alt. Erleben Sie die Werkstattbühne im Banspach-Haus in Helmstadt-Bargen. Unser Theater ist zwar nicht das größte Theater in der Region, aber Sie erleben bei uns ein zauberhaftes Theaterereignis in einer besonderen, intimen Atmosphäre.

 

Die Werkstattbühne wird vom Verein PUK e.V. (Puppe und Kunst) in Kooperation mit dem Figurentheater-FEX betrieben.

 


Förderung durch das Regionalbudget!

Wir freuen uns sehr, dass für unsere Werkstattbühne eine Förderung durch das Regionalbudget des LEADER Neckartal-Odenwald aktiv e.V. geklappt hat! Nun haben wir eine Lichtanlage mit LED-Technik und eine Tonanlage in unserer kleinen, aber feinen Bühne.

Wir sind überglücklich und bedanken uns für die Unterstützung und die schnelle Bearbeitung durch die Geschäftsstelle!

 

Ebenfalls ein Dankeschön für die Hilfe bei der Antragsstellung an die Gemeinde Helmstadt-Bargen, die Grundschule Bargen, die Grafeneckschule und die Kraichgau-Werkstatt Sinsheim!

 

Wir freuen uns auf perfekt ausgeleuchtete Theateraufführungen!


So finden Sie uns:

Mit dem Auto finden Sie Helmstadt zwischen Sinsheim und Mosbach an der B292 .

Parkplätze finden Sie entlang der Rabanstraße oder entlang Roter Weg. In der Bankstraße, ca. 2 min. vom Theater entfernt, darf  außerhalt der Öffnungszeiten für die Zeit der Aufführung auf dem Kundenparkplatz geparkt werden.

 

S-Bahn:  Sie erreichen uns mit der S51 (aus Richtung Meckesheim oder Aglasterhausen). Der S-Bahnhof liegt 5 Minuten Fußweg vom Theater entfernt.

 

Von Mosbach aus mit dem Bus: Die Linie 899 verbindet Mosbach/Neckarelz über Aglasterhausen mit Helmstadt-Bargen. Am Wochendende fähr die Linie im zweistündigen Rhythmus.